Endlich mit "Hey Siri"

Apple greift mit den AirPods 2 an

Zweite Generation der kabellosen Lautsprecher wurde ordentlich aufgerüstet.

Die Markteinführung der AirPods hat sich aufgrund von Problemen zwar verzögert, doch seither haben sich Apples kabellose In-Ear-Kopfhörer zu einem echten Verkaufsschlager entwickelt. Am Mittwoch hat der US-Konzern nun die zweite Generation vorgestellt. Nach den  beiden neuen iPads  und dem  neuen iMac  ist das bereits die vierte Hardware-Neuheit, die Apple in dieser Woche an den Start bringt.

>>>Nachlesen:  Apple hat die AirPods fertig

Neuer Chip

Optisch hat sich bei den AirPods 2 nicht viel verändert, technisch wurden die kabellosen Kopfhörer aber ordentlich aufgerüstet. So soll der neue H1 Chip mit spezieller Audioarchitektur, der speziell für die AirPods 2 entwickelt wurde, um bis zu 50 Prozent mehr Sprechdauer bieten. Das Wechseln zwischen den Geräten beim Musikhören auf iPhone,  Apple Watch  oder iPad soll komplett nahtlos funktionieren. Zudem verspricht Apple eine doppelt so schnelle Verbindungszeit. Praktischste Neuerung ist wohl die Möglichkeit "Hey Siri" mit der Stimme zu aktivieren. Damit wird es deutlich einfacher Songs zu wechseln, einen Anruf zu tätigen, die Lautstärke anzupassen oder eine Wegbeschreibung zu erhalten. Man muss nur „Hey Siri“ sagen und den gewünschten Befehl formulieren.

© Apple

Kabelloses Ladecase

Die neuen AirPods werden entweder mit dem Standard-Ladecase oder einem neuen kabellosen Ladecase ausgeliefert. In beiden Hüllen steckt ein Akku für Aufladungen für mehr als 24 Stunden Musikwiedergabe. Damit kann man die Kopfhörer auch unterwegs ohne Steckdose aufladen. Das kabellose Ladecase setzt wie die neueren iPhones auf den Qi-Standard. Eine LED-Anzeige auf der Vorderseite des Gehäuses zeigt den Ladezustand an. Wer bereits AirPods hat, kann das kabellose Ladecase separat erwerben. 

© Apple

Preise und Verfügbarkeit

Die AirPods 2 mit Standard-Ladecase sind wie bisher für 179 Euro erhältlich. In Kombination mit dem kabellosen Ladecase werden für die Kopfhörer 229 Euro fällig. Das Case alleine kostet stolze 89 Euro. Die Neuheiten können ab sofort im Online-Shop und in der Apple Store App sowie ab nächster Woche in den Apple Stores bestellt werden. Preislich rangieren die kabellosen Kopfhörer in etwa auf Konkurrenzniveau. Samsung verlangt für seine  Galaxy Buds  149 Euro, bei Google kosten die Pixel Buds 179 Euro.

© Apple

>>>Nachlesen:  Neuer iMac (2019) ist ab sofort verfügbar

>>>Nachlesen:  Neues iPad Air und iPad Mini sind da

>>>Nachlesen:  Samsung bringt Galaxy Buds & Watch Active

>>>Nachlesen:  Experten: 180 Euro teure AirPods sind Müll

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X