Lichtfeld-Technologie

Lytro-Kamera startet jetzt in Österreich

Innovatives Gadget ist ab dem 15. Juli 2013 auch hierzulande erhältlich.

Gute Nachricht für heimische Technik-Fans: Am 15. Juli kommt die Lytro-Kamera mit der innovativen Lichtfeld-Technologie in den österreichischen Handel. Wie das Unternehmen in einer Aussendung bekannt gab, ist die Kamera ab diesem Zeitpunkt auch in der Schweiz und in Deutschland erhältlich. Bisher war das Gadget außerhalb der USA kaum zu bekommen.

Scharfstellung im Nachhinein
Wie berichtet, erlaubt die Lichtfeld-Technologie, dass die User mit dem Gerät erstmals den Fokus von Fotos auch noch im Nachhinein verändern können. Bestimmte Inhalte können also je nach Geschmack, über eine mitgelieferte Computer-Software scharf oder verschwommen dargestellt werden.

So funktioniert die nachträgliche Veränderung der Schärfe
 

Neue App
Weiters launcht das Unternehmen pünktlich zum Start der Kamera eine neue iOS-App. Diese wird kostenlos zur Verfügung gestellt und erlaubt es den Nutzern, ihre "lebendigen Fotos" auch von unterwegs zu teilen. Davor müssen die Aufnahmen aber über WLAN von der Kamera an die mobilen Apple-Geräte gesendet werden.

Preis
Ganz billig ist die Lytro-Kamera freilich nicht. Heimische Kunden müssen 479 Euro investieren.

Fotos: Die besten Kameras für den Urlaub

© Hersteller

Casio Exilim EX ZR20

Sieger bei den Kompaktkameras

© Hersteller

Nikon Coolpix AW100

Sieger bei den Outdoorkameras

© Hersteller

Panasonic Lumix DMC FZ200

Sieger bei den Allroundern

© Hersteller

Sony NEX-6

Sieger bei den Systemkameras

© Hersteller

Nikon D7100

Sieger bei den digitalen Spiegelreflexkameras

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .