Samsung-Smartphone mit Hologramm-Display

Patent für Hologramm-Anzeige

Samsung-Smartphone mit Hologramm-Display

Wie bei Star Trek - Weltmarktführer hat die nächste Display-Neuheit im Köcher.

In der Smartphone-Sparte von Samsung ist derzeit einiges los. Nach der Vorstellung des  Galaxy A8s  mit Frontkamera im Display und dem ersten  Handy mit faltbarem Touchscreen  wartet nun bereits die nächste Neuheit. Der Weltmarktführer hat sich auch ein Hologramm-Smartphone (Symbolbild) patentieren lassen. Bisher gab es über  derartige Geräte lediglich Spekulationen oder Forschungsarbeiten . Nun scheint erstmals einem Hersteller der Durchbruch gelungen zu sein.

Schwebende 3D-Bilder

Der Patentantrag wurde bereits Anfang des Jahres gestellt und nun von Lets Go Digital entdeckt. Darin wird eine Technologie für ein holografisches Display beschrieben. Dabei wird ein 3D-Bild über dem Gerät in die Luft projiziert. Der Inhalt scheint also über dem Smartphone zu schweben.

>>>Nachlesen:  Smartphones können bald Hologramme anzeigen

Mikro-Linsen und Lichtmodulator

Um das zu ermöglichen, muss ziemlich viel Aufwand betrieben werden. Samsung setzt dabei auf mehrere Mikro-Linsen und einen sogenannten Lichtmodulator (SLM). Diese Anordnung soll eine extrem scharfe Darstellung der "schwebenden" 3D-Objekte ermöglichen. Das dürfte nicht nur die Herzen von Star-Trek-Fans höher schlagen lassen.

© Samsung via Let’s Go Digital

Samsung macht Spekulationen zur Realität

Über eine derartige Technik wurde in der Vergangenheit schon mehrmals spekuliert. Derart detailliert beschrieben wurde sie jedoch noch nie. Samsung scheint hier tatsächlich einen Durchbruch geschafft haben. Möglicherweise kommt das erste Hologramm-Smartphone schon früher auf den Markt, als angenommen. Im  Galaxy S10 , das im Februar 2019 vorgestellt werden soll, ist die Technologie aber noch nicht verbaut. Doch möglicherweise zeigt Samsung bereits im kommenden Jahr einen ersten Prototyp.

>>>Nachlesen:  So edel soll das Samsung Galaxy S10 aussehen

Anwendungsbereiche

Die holografische Darstellung hätte mehrere Anwendungsgebiete. Das Spektrum reicht vom Spielen von 3D-Games über das Betrachten von dreidimensionalen Videos bis hin zu Videoanrufen, bei denen eine kleine Ausgabe des Gesprächspartners oder dessen Kopf über dem Smartphone schwebt. Spätestens dann zieht Science Fiction tatsächlich in den Alltag ein.

>>>Nachlesen:  Beim Galaxy A8s sitzt die Kamera im Display

>>>Nachlesen:  Faltbares Samsung-Handy günstiger als iPhone XS

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten