Galaxy A9 mit Vierfach-Kamera startet

Ab sofort in Österreich

Galaxy A9 mit Vierfach-Kamera startet

Erstes Samsung-Smartphone mit einer Quad-Hauptkamera ist da.

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass das Galaxy S10 eine Hauptkamera mit vier Linsen bekommen wird. Wer auf diese Innovation nicht bis Frühjahr 2019 warten will, dürfte sich über die  Samsung -Ankündigung vom Freitag freuen. Denn ab sofort ist das vor wenigen Wochen vorgestellte Galaxy A9 in Österreich erhältlich. Dabei handelt es sich um das erste Smartphone des Weltmarktführers, das mit einer Quad-Kamera ausgestattet ist.

Kamera-Features

Die vertikal angeordnete Vierfach-Hauptkamera sieht auf den ersten Blick ziemlich ungewohnt aus. Für jedes der vier Objektive gibt es  einen speziellen Aufgabenbereich. Im Zusammenspiel sollen sie dann für hervorragende Fotos und Videos sorgen:

  • Das 24-Megapixel-Hauptobjektiv soll für klare und helle Bilder bei hellem oder schwachem Licht sorgen. Samsung verspricht detaillierte Fotos bei jeder Tageszeit.
  • Das 10-Megapixel-Teleobjektiv bietet einen optischen Zweifach-Zoom. Dadurch können Nutzer ihr Motiv näher heranholen und so detaillierte Nahaufnahmen auch aus weiterer Entfernung machen. Ob es dazu zu Qualitätseinbußen kommt, wird ein späterer Test klären.
  • Das 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkelobjektiv mit 120-Grad-Bildbereich stellt tolle Panoramabilder in Aussicht. In diesem Bereich war Samsung schon immer besonders stark
  • Das 5-Megapixel-Objektiv ist wiederum für den derzeit so angesagten „Bokeh“-Effekt zuständig. Hier kann der Nutzer die Schärfentiefe der Fotos vor und nach der Aufnahme manuell bestimmen. Man kann entweder den Vorder- oder den Hintergrund scharf stellen.

© Samsung

Insgesamt decken die vier Linsen also das komplette Einsatzgebiet ab - Panorama, Low-Light-Foto, Porträts mit Bokeh-Effekt oder weiter entfernte Motive. Dank der Szenenoptimierung ist die Vierfach-Kamera auch in der Lage, verschiedene Motive zu identifizieren und die Einstellungen entsprechend anzupassen. Zusätzlich kann die automatische Mängelerkennung helfen, gelungene Aufnahmen zu erstellen, indem sie Fotos überprüft und den Nutzer benachrichtigt, sobald sie vordefinierte Mängel erkennt.

Neben der Quad-Hauptkamera verbaut Samsung auch eine ambitionierte Frontkamera. Diese setzt auf einen 24 MP Sensor und soll tolle Selfies und hochqualitative Videoanrufe ermöglichen.

Ausstattung

Optisch macht das Galaxy A9 einen edlen Eindruck. Es ist in verschiedenen Farben erhältlich und verfügt über eine Rückseite aus geschwungenem Glas, in die auch der Fingerabdrucksensor integriert ist. Vorne gibt es ein 6,3 Zoll großes Super AMOLED-Display (1.080 x 2.220 Pixel). Für eine adäquate Performance sorgen der Qualcomm Adreno 512 (Octa-Core Prozessor 2,2 GHz Quad + 1,8 GHz Quad) und 6 GB RAM. Der 128 GB Speicher lässt sich per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitern und die Akkukapazität von 3.720 mAh verspricht eine lange Laufleistung. Eine Schnelladefunktion ist ebenfalls an Bord. Features wie LTE (Cat. 24), WLAN ac, Bluetooth 5.0, NFC, USB-C-Anschluss, Dual-SIM und A-GPS runden die umfangreiche Ausstattung ab.

>>>Nachlesen:  Galaxy S10 mit 6 Kameras und 5G

Verfügbarkeit und Preis

Das 162,5 x 77 x 7,8 mm große und 183 Gramm schwere Galaxy A9 ist seit Freitag (23. November) in den Farben „Caviar Black“, „Lemonade Blue“ und „Bubblegum Pink“ zum Preis von 599 Euro (UVP) in Österreich erhältlich.

>>>Nachlesen:  Samsung hat 1. Smartphone mit Vierfach-Kamera

>>>Nachlesen:  Galaxy A7 (2018) setzt auf Triple-Kamera

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten