PlayStation 5 in freier Wildbahn erwischt

Spektakuläre Optik

PlayStation 5 in freier Wildbahn erwischt

Erstmals ist die Entwickler-Version der PS5 in voller Pracht zu sehen.

Ende Oktober ist erstmals  ein Foto aufgetaucht , auf dem die Entwickler-Version (Dev-Kit) der  Playstation 5  zu sehen war. Damals wurde die Sony-Konsole jedoch nicht in voller Pracht fotografiert. Doch nun wurde ein Foto veröffentlicht, auf dem die Entwickler-Version der PS5 komplett zu sehen ist - und zwar gleich doppelt.

>>>Nachlesen: PlayStation 5 beeindruckt in Performance-Test

PlayStation 5 in freier Wildbahn erwischt

Das Foto stammt von einem Twitter-Nutzer. Auf dem Bild sind zwei Dev-Kits der PlayStation 5 zu sehen. Bis auf die Überschrift „PS5 anyone?“  gibt es keine weiteren Informationen. Die Sony-Konsolen dürften Spiele-Entwicklern gehören.

Dualshock 5 Controller

Bei den beiden Controllern dürfte es sich bereits um den ebenfalls neu entwickelten  Dualshock 5  handeln. Die Knöpfe und das Touchpad bleiben an ihren vom DualShock 4 bekannten Plätzen. Bei genauerer Betrachtung fallen die vergrößerten Trigger-Knöpfe und die etwas kleineren Analog-Sticks auf. Die Lichtleiste scheint gar nicht mehr an Bord zu sein. Einen USB-Anschluss wird es auch weiterhin geben. Als Highlight des DualShock 5 wurde von Sony das Pad inklusive adaptiven Triggern hervorgehoben. Damit kann eingestellt werden, dass die L2- und R2-Buttons je nach Verwendungszweck einen unterschiedlichen Widerstand aufweisen. Die Einstellung erfolgt dabei über die Game-Entwickler - Nutzer müssen also keine Adaptierungen vornehmen. Spielt man zum Beispiel einen Ego-Shooter, kann der rechte Trigger den stärker werdenden Widerstand der Bogensehne simulieren.

© The Drunk Cat (Twitter @Alcoholikaust)

>>>Nachlesen:  Sony-Patent zeigt Fotos vom PS5-Controller

V-Ausschnitt als zentrales Merkmal

Auch auf dem neuen Foto ist gut erkennbar, dass sich das Design stark an den Patentzeichnungen orientiert, die bereits im Sommer aufgetaucht sind. Besonders auffällig sind neben der V-Form an der Oberseite die zahlreichen Entlüftungsschlitze. Dank diesen soll die PlayStation 5 trotz der deutlich besseren Performance viel leiser arbeiten. An der Vorderseite gibt es ein Leiste mit diversen Knöpfen (links) und zahlreiche Anschlüsse (rechts). Das Gehäuse selbst ist in den Farben Schwarz und Silber ausgeführt. Insgesamt wirkt der Look durchaus futuristisch und unterscheidet sich stark von der  PS4 . LetsGoDigital hatte anhand der Patentzeichungen bereits vor einigen Wochen ein  3D-Rendering angefertigt , das dem echten Dev-Kit sehr nahe kommt:

© LetsGoDigital

Entwickler-Version zu sehen

Entwicklerstudios bekommen die sogenannten Dev-Kits schon lange vor dem Verkaufsstart der neuen Konsole. Die Prototypen dienen dazu, dass die Publisher ihre neuesten Games bereits für die neue Generation entwickeln können. Nur so kann die volle Power von den Spielern bereits beim Marktstart ausgenutzt werden. Normalerweise setzen die Dev-Kits aber noch auf ein anderes Design als das Serienmodell. Das Foto muss also noch nichts über den endgültigen Look der PlayStation 5 sagen. Sony könnte bei der Verkaufsversion auch auf ein völlig anderes Design setzen. Es ist aber auch möglich, dass sich die fertige Konsole an der Optik des Dev-Kits orientiert.

>>>Nachlesen:  Sony äußert sich zum Preis der PlayStation 5

PS5 und Xbox Scarlett starten zeitgleich

Wie die finale PlayStation 5 tatsächlich aussehen wird, erfahren wir allerspätestens im Weihnachtsgeschäft 2020. Denn dann bringt Sony den PS4-Nachfolger in den Handel. Die Präsentation dürfte aber schon einige Monate früher erfolgen. Neben der PS5 kommt zur selben Zeit auch die neue  Xbox (Codename "Scarlett")  von Microsoft in den Handel. Dann geht das Duell also in die nächste Runde.

>>>Nachlesen:  Foto zeigt die PlayStation 5

>>>Nachlesen:  Entwickler verpasst PlayStation-5-Fans einen Dämpfer

>>>Nachlesen:  PS5: Sony verrät Starttermin, Name & Top-Controller

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten