TikTok erklärt Donald Trump den Krieg

Klage gegen US-Verbot

TikTok erklärt Donald Trump den Krieg

App-Unternehmen ist geschockt über Vorgehen von US-Präsident.

TikTok legt sich nun direkt mit Donald Trump an. Der beliebte Kurzvideo-Dienst will gegen ein vom US-Präsidenten  angekündigtes Verbot durch die US-Regierung  vorgehen. Es gehe darum, sicherzustellen, dass die Nutzer gerecht behandelt würden, "wenn nicht von der Regierung, dann von den US-Gerichten", teilte das zum chinesischen Konzern ByteDance gehörende Unternehmen auf seiner Website mit.

>>>Nachlesen:  Trump unterschreibt Dekret gegen TikTok

Trump für TikTok-Verkauf an Microsoft

Zugleich hieß es, man sei "geschockt" von der Anordnung. Trump hat per Anordnung Transaktionen mit ByteDance und dem WeChat-Betreiber Tencent verboten. Die Dekrete treten in 45 Tagen in Kraft. Der Republikaner kritisiert die Dienste als "erhebliche Bedrohung". Zuletzt hatte Trump Grünes Licht für einen potenziellen Kauf von TikTok durch Microsoft  signalisiert .

>>>Nachlesen:  Trump für Tiktok-Verkauf an US-Firma

Video zum Thema: Trump geht gegen TikTok vor
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

>>>Nachlesen:  TikTok-Kids legen Donald Trump erneut rein

>>>Nachlesen:  Petition für TikTok-Verbot: Trump rächt sich an App

>>>Nachlesen:  TikTok-User sorgten für Trump-Blamage

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten