Kultur im Lockdown: Hier gibt es Online-Angebote

Corona-Maßnahmen

Kultur im Lockdown: Hier gibt es Online-Angebote

Die Kulturschaffenden sind besonders heftig vom Lockdown betroffen

Kein Kino, kein Theater, kein Museum (nur Galerien haben geöffnet): Der Corona-Lockdown legt die Kultur-Szene lahm. Künstler sind ohne Einkünfte nun in einer prekären Lage. Einige Institutionen setzen nun auf Online-Angebote.

 

Kultur im Lockdown: Hier gibt es Online-Angebote

Künstler sind ohne Einkünfte nun in einer prekären Lage. Einige Institutionen setzen nun auf Online-Angebote. 

 

Oper: Kostenlose Streams

Das Angebot der Wiener Staatsoper ist vielfältig; vom 3. bis inkl. 30. November 2020 wird die Wiener Staatsoper Video-Mitschnitte aus dem digitalen Archiv kostenlos als Stream anbieten. Darunter Klassiker wie Tosca, Manon oder Tri Sestri. Alle Infos unter www.wiener-staatsoper.at

 

Literaturhaus: Lesungen

Einige Literaturinstitutionen wie das Literaturhaus bieten Online-Versionen ihrer Veranstaltungen an. www.literaturhaus.at

 

Jazz im Porgy&Bess

Das Porgy & Bess bietet täglich einen Livestream ab 20:30 an. www.porgy.at

 

Klassische Konzerte

Schon beim ersten Corona-Lockdown haben die Esterhazy-Betriebe eine Möglichkeit geboten, um Kunst und Kultur auch ortsunabhängig genießen zu können. Mit der Online-Kulturplattform esterhazy@home lassen sich in Kooperation mit der Streamingplattform fidelio klassische Konzerte aus dem Haydnsaal und Opernaufführungen aus dem Steinbruch St. Margarethen erleben. Durch eine Erweiterung kann man nun im zweiten Lockdown auch Burg Forchtenstein online bis ins letzte Detail erkunden. https://esterhazy.at/esterhazy-at-home
 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen