Schock in Potsdam

Skelett-Fund im Garten von Jauch-Grundstück

Auf der Baustelle des beliebten Moderators wurden menschliche Überreste gefunden.

Seit September ist Günther Jauch offiziell unter die Gastronomen gegangen. Unter der Leitung von Sterne-Koch Tim Raue eröffnete der RTL-Moderator Am Ufer des Heiligen Sees in Potsdam ein Nobel-Restaurant. Jetzt, nur wenige Monate später, der Schock. Im Gasten der Villa Kellermann wurde ein Skelett gefunden. Die menschlichen Überreste seien in 40 Zentimeter Tiefe entdeckt worden und sollen schon mehrere Jahre bis Jahrzehnte dort liegen, schreibt die "Bild".

Neben den Knochen wurden auch Patronenhülsen gefunden. Die Kriminaltechnik war am Montagmorgen bereits vor Ort und nahm den Fall genauer unter die Lupe. Bisher gab es noch keine Informationen zur genauen Identität des Skeletts.

Allerdings gibt es bereits Vermutungen. Wie ein Ermittler dem deutschen Blatt erzählt, könnte es sich dabei um die Überreste eines russischen Soldaten handeln. Die gefundene Munitionsart würde diese These stützen. Auch der Geschäftsführer der Deutschen Kriegsgräberfürsorge bestärkt diese Theorie. "Mit Sicherheit handelt es sich um einen toten Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg. Bei ihm ist auch ein Stahlhelm gefunden worden. Außerdem Reste von Munition", so Oliver Breithaupt. Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat unterdessen ein Todesermittlungsverfahren eröffnet.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .