Mega-Panne bei neuer Show von Stefan Raab

Aufzeichnung abgebrochen

Mega-Panne bei neuer Show von Stefan Raab

Nach drei Stunden wurden die Zuschauer nach Hause geschickt.

Mit dieser Show wollte Stefan Raab eigentlich wieder ein Ausrufezeichen setzen. In "Fame Maker“ geht es nicht um die beste Stimme, sondern die beste Performance. Die Kandidaten singen und bewegen sich unter einer schalldichten Glaskuppel.  Erst wenn einer von ihnen den Hebel zieht, hebt sich die schalldichte Glaskuppel.Moderiert wird das Ganze von Tom Neuwirth – besser bekannt als Conchita.
 
© ProSieben/Andre Karsai
 
Am Dienstag sollte nun in Köln die erste Show aufgezeichnet werden. Dabei kam es aber zu etlichen Pannen – nach drei Stunden wurde die Aufzeichnung abgebrochen, die Zuschauer mussten enttäuscht nach Haus gehen.
 

Nach drei Stunden abgebrochen

Wie die deutsche „BILD“ berichtet, kam es bereits nach wenigen Minuten zur ersten Panne: die Kuppel öffnete nicht nach der vorgesehenen Zeit. Die Techniker versuchten das Problem in den Griff zu bekommen, es hakte aber. Immer wieder streikte die Glaskuppel bei den Auftritten der Kandidaten, sodass die Produktion gegen 21:45 Uhr die Reißleine zog. Die 120 Zuschauer mussten enttäuscht das Studio verlassen.
 
Eine Kandidatin zeigte sich gegenüber der BILD enttäuscht: „„Ich bin sehr enttäuscht. Schon bei den Proben lief nicht alles perfekt. Nun werden wir von der Produktion erfahren wie es weiter geht.
 
Falls die Probleme in den Griff gebracht werden, soll „Fame Maker“ im Herbst ausgestrahlt werden.  
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen