Netrebko: Shitstorm zum Geburtstag im Spital

Corona-Anna

Netrebko: Shitstorm zum Geburtstag im Spital

Nach Urlaubs-Marathon liegt der Weltstar in Russland mit Corona im Spital. 

Unvorsichtig. Es war ein intensiver Sommer für ­Super-Diva Anna Netrebko. Türkei, Italien, Slowenien, Russland und Österreich standen auf der Reiseliste für die Opernsängerin. Ihre Reisen dokumentierte Netrebko auf Instagram und Facebook. Und schon damals wurde die Kritik immer lauter. Vor allem ihr Familien-Trip ins Risiko-Gebiet Türkei wurde teilweise kritisiert. Viele mutmaßten bereits Anfang Juli, dass es nur mehr eine Frage der Zeit sei, bis Netrebko sich das Covid-Virus einfängt. Jetzt hat es sie tatsächlich eingeholt.
Seit knapp einer Woche liegt der Star in Russland im Spital. „Ich wurde positiv auf Covid-19 getestet. Es geht mir soweit gut, aber ich habe leider auch eine Lungenentzündung“, postete Netrebko.
 
 

49er-Feier aus dem Spitalsbett in Russland

 
Ups & Downs. Gestern feierte sie bestens gelaunt ­ihren 49. Geburtstag im Spital und freute sich auch über Besucher. Bereuen tut sie ihre Reisen und Auftritte nicht. „Ich wusste, dass ein Risiko bestand, mich zu infizieren. Aber ich bereue es nicht, aufgetreten zu sein, weil ich glaube, dass wir Kultur jetzt mehr denn je brauchen.“
Manchen Fans ist ihr lockerer Umgang mit der Krankheit aber ein Dorn im Auge. In den sozialen Netzwerken braute sich gestern bereits ein veritabler Shit­storm zusammen. „So dermaßen unverantwortlich mit so einer Ignoranz an die Öffentlichkeit zu gehen!“, war dabei einer der „netteren“ Kommentare.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen