Zwei Schusswunden

Rapperin Megan Thee Stallion: 'Ich wurde angeschossen'

Die Sängerin berichtet über zwei Schusswunden.

Los Angeles - Die US-Rapperin Megan Thee Stallion ist eigenen Angaben zufolge angeschossen worden. "Am Sonntagmorgen erlitt ich zwei Schusswunden wegen eines Verbrechens, das gegen mich verübt wurde", schrieb die Musikerin am Mittwoch auf Instagram. Sie sei dann von der Polizei zu einem Krankenhaus gefahren worden, wo ihr die Kugeln rausoperiert worden seien.
 
 
"Ich bin unglaublich dankbar, dass ich am Leben bin und die Aussicht auf eine vollständigen Heilung habe."
 
Das Magazin "Variety" berichtete, dass Megan Thee Stallion am Sonntag in einem Auto mit Rapper Tory Lanez gesessen sei, als dieser wegen Waffenbesitzes festgenommen wurde. Die Polizei habe vorher die Information erhalten, dass Lanez anwesend gewesen sein soll, als vor einem Haus in Hollywood Schüsse fielen. Die Hintergründe blieben zunächst unklar. Megan Thee Stallion ist eine erfolgreiche Musikerin und belegt zurzeit mit ihrem Lied "Savage", in dem auch Superstar Beyoncé mitsingt, Platz 4 der US-Single-Charts.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .