Auaaaaaa!

Boxerin Wesner: Horror-Bilder ihrer Hand-OP

Nach einem Kampf musste die Hand der Boxerin operiert werden.

Horrorverletzung an der Hand! Boxerin Nicole Wesner errang am Wochenende gegen die Bosnierin Pasa Malagic einen Sieg. Auf Instagram feierte die 41 Jahre alte Sportlerin diesen noch sichtbar und freudig. Doch dieser Kampf wird der 41 Jahre alten "Dancing Stars"-Kandidatin noch länger in Erinnerung bleiben. Sie hat sich nämlich dabei die Hand verletzt, schwer, wie sich bald beim Arzt herausstellte. Ein Bruch des Mittelhandknochens hat sie sich zugezogen! Auf Instagram schrieb sie: "Komme gerade vom Krankenhaus, morgen habe ich die OP. (...) Ich bekomme eine Platte rein. In knapp 10 Jahren Boxen ist mir nie etwas Schlimmes passiert, jetzt hat es mich erwischt."

Zuversichtlich nach OP

Nach der OP zeigte  sich Nicole  schon wieder lächelnd und mit in die Luft gerecktem Daumen. "Ich darf mit dem Boxtraining mit der rechten Hand in 3-4 Monaten beginnen. Fokus wird wohl erst mal Konditionstraining sein, das darf ich schon in 2-3 Wochen starten." Sie will topfit in den nächsten Kampf starten, schreibt die Boxerin zuversichtlich.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Surgery finished. Eine Platte und 10 Schrauben hab ich drin. Wach war ich auch dabei, hat sich echt zach angehört die Bohrerei ???? (das reimt sich ja sogar ????) Fakt ist: ich kann wieder boxen ???? Ich darf mit dem Boxtraining mit der rechten Hand in 3-4 Monaten beginnen. Fokus wird wohl erstmal Konditionstraining sein, das darf ich schon in 2-3 Wochen starten. Naja, was soll ich sagen- in jeder Sportart gibt es Verletzungen. Aber das Gute ist- man kann immer etwas trainieren ????️‍♀️ Ich hätte nach dem Kampf eh erstmal Pause gemacht und Konditionstraining, jetzt geht diese Phase halt etwas länger... und ich werde topfit im nächsten Kampf sein ???????? #nicolewesner #boxing #surgery #staypostive

Ein Beitrag geteilt von Nicole Wesner official (@nicole_wesner_official) am

 

Dann teilt sie noch zwei Bilder, die ihre Hand während der OP zeigen. Der Bruch ist genau zu sehen und wie er verschraubt werden musste. Wesner wäre die Nase lieber gewesen, schreibt sie: "Da kann man sofort wieder trainieren."

 

 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X