'See Me Now'

Conchita: Rotlicht und Nackt-Po im neuen Video

Die Wandlung geht weiter und wir sehen wieder eine neue Seite des Künstlers.

„Ich habe in meinem  Kopf keine Grenzen!  Ich tue einfach, was ich will. Das bin alles ich – mit all diesen Gesichtern, Looks und Rollen – und dann auch wieder nicht.“ Conchita (30) kommentiert im ORF-Talk Studio 2 erstmals ihre große Verwandlung zur Wurst.

Neu erfunden

Innerhalb von nur sechs Wochen zeigte sich Tom Neuwirth mit Glatze (Opernball), im schrägem Latex-Look, als cooler Elektropop-Opa („Ich habe es geliebt, für eine Woche blond zu sein.“) oder zuletzt mit Ganzkörperbemalung. Dazu gab’s gleich drei neue Songs. „In der heutigen Zeit kommt es darauf an, dass man ständig liefert, Content produziert, und das spielt mir in die Hände, weil ich es liebe, Videos zu machen.“ 

© Screenshot/YouTube

Latex-Look

Zuseher als Voyeur

Der neueste Wurf ist der Clip zu "See Me Now", ein starker Popsong. Darin ist Conchita zuerst unsichtbar im Dunklen. Wird dann durch das beträufeln mit giftgrüner Leuchtfarbe langsam sichtbar. Schließlich wird der Künstler dann im Rotlicht inszeniert. Nehmen wird die Rolle von Voyeuren? Wir sehen, wie sich  Conchita  räkelt, tanzt, in Unterhose und Corsage mit Plateauboots oder in weißen Tennissocken (!). Was wir zum Schluss von "See Me Now" definitiv gut erkennen können: Ein paar weitere Facetten der Kunstfigur Conchita Wurst. Und: Wie uns Tom sein nacktes Knack-Popscherl zeigt... 

© Screenshot/YouTube

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .