Keine Zeit

Lugner: Liebeskrise mit ''Zebra''

Im Jänner stellte er die neue Frau an seiner Seite vor, doch ist Karin die Richtige?

Noch vor Kurzem schwärmte Richard Lugner (87) von seiner neuen Freundin Karin Karrer alias „Zebra“. Er habe sie gar schmerzlich vermisst, als die Quarantäne die beiden räumlich voneinander trennte. Ein Monat später gab es dann das Wiedersehen zu Karins Geburtstag, auch hier wirkte alles noch harmonisch. Vergangenes Wochenende führte er das Zebra dann übers Wochenende an den Wörthersee und dort dürfte ihm dann die rosarote Brille angelaufen sein: „Ja, es war eh ganz nett“, versuchte er die Frage nach der gemeinsamen Zeit abzuwimmeln.

Doch Lugner wäre nicht Lugner, wenn er nicht doch noch etwas hinzuzufügen hätte: „Wissen Sie, wir haben halt zu wenig Zeit füreinander. Es läuft nicht so richtig, wir müssten uns erst besser kennenlernen und das intensivieren“, sagt er gegenüber ÖSTERREICH.

Zukunft. Wenn es mit Karin nicht klappt, findet der Baumeister Trost in seinem Garten: „Ich hab da noch ein paar Goldfische.“ Diese seien jedoch gerade bedroht, da auch Schlangen den Weg in seine grüne Oase gefunden haben. „Die Tierchen glauben halt alle, dass ich ein Tierfreund bin.“ Ist dem nicht so, Herr Lugner?

N. Martens

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .