Andy Lee Lang: Wut-Attacke gegen Anschober

"Dillentantismus pur"

Andy Lee Lang: Wut-Attacke gegen Anschober

Nach oe24-Interview mit Anschober: Musiker Andy Lee Lang platzt wegen der Corona-Politik des Gesundheitsministers der Kragen.

Der Musiker Andy Lee Lang reagiert auf das oe24-Interview mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und findet deutliche Worte. Der Künstler kann wenig mit den Corona-Plänen des Gesundheitsministers anfangen und wirft ihm "Dilettantismus pur" im Umgang mit der Krise vor.

Offenbar hat die Aussage Anschobers, dass man sich eine Ausweitung der Maskenpflicht anschaue, das Fass bei Andy Lee Lang zum Überlaufen gebracht. Anschober belüge die Bürger seit einem halben Jahr, so der Musiker. "Es wird nicht zwischen positiv getesteten und infizierten unterschieden und mit diesen "Neu-Infektionen" wird Panik verbreitet", stellt Andy Lee Lang fest. 

Er hält  auch nicht viel vom Ampelsystem: "Es wird heimlich an einem Ampel-System gebastelt, wo uns verschwiegen wird, was die jeweilige Farbe bedeutet und welche Konsequenzen sie hat", so der Künstler und ruft die Österreicher zum Handeln auf: "Österreicher/Innen handelt - wir leben in keiner neokommunistischen Diktatur. Früher hätten diese Politiker einfach ein paar Watschn von der Bevölkerung kassiert und eine Ruhe wäre gewesen."

Andy Lee Lang rät Anschober gar zum Rücktritt: "Werter Herr Rudi Anschober, treten sie zurück bevor es zu spät ist, denn es reicht. Der einzige der sich zamm reissen sollte sind Sie, und ihre Kasperl-Berater."

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen