Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Lignano-Trip

Bella Ciao! Lugner flüchtet aus Italien

Die gemeinsame Reise mit seiner Ex-Frau Christina brach Richard Lugner ab.

Abschied. Luxus-Hotels, Haute Couture und Haubenküche – Richard Lugner (87) und Ex-Frau Mausi ließen es sich mit ihrer Entourage in Lignano richtig gut gehen. Doch nicht alles lief perfekt.
Die beiden Ex-Partner verbindet zwar eine wunderbare Freundschaft, doch, was sich liebte, neckt sich scheinbar auf ewig. Vor laufender Kamera wurde gezankt wie in alten Zeiten. Mörtel wollte Mausi dazu bringen, im Fernsehen zu sagen, dass die Ehe nicht wegen ihm scheiterte, sondern wegen ihr, doch Mausi war das herzlich egal. Beim Shopping-Trip gab sich Richard störrisch, genoss aber dennoch, wie er gegenüber ÖSTERREICH sagt, das Ambiente Lignanos. „Ist definitiv immer eine Reise wert.“ Und dennoch reiste Mörtel gestern, nach nur eineinhalb Tagen wieder ab: „Ich habe in Wien zu viel zu tun. Tochter Jacky spielte Chauffeur. Sie musste ebenfalls zurück an die Arbeit.
 
Lugner flüchtet aus Italien
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .