Vor Hochzeit

Darum warnte William Harry vor Meghan

Darum kam es zwischen den Brüdern zum großen Streit und räumlicher Trennung.

Die Beziehung zwischen den englischen Prinzen William und Harry soll schon seit einiger Zeit angespannt sein. Jetzt will der "Mirror" den Grund dafür wissen und zitiert einen Royal-Experten zu der Causa Brüderstreit. 

Langsam angehen

Vor der Verlobung mit  Meghan  soll William Bedenken geäußert haben. Er soll Harry in einem Gespräch gefragt haben, ob er es mit der US-Schauspielerin nicht lieber etwas langsamer angehen wolle. Während sich William, der seine Kate lange vor einer offiziellen Beziehung gekannt hat, nur versichern wollte, dass Harry nichts überstürze, nahm sich dieser die Frage sehr zu Herzen.

Kritik oder Rat

Harry soll das Gespräch mit William als Kritik aufgefasst haben, so Katie Nicholl, Autorin einiger Bücher über die Royals. Das wiederum habe zu einem Bruch geführt, der bis heute besteht. Nicholl: "William war wirklich besorgt, dass sich die Beziehung zu schnell entwickele." Harry fühlte sich laut ihrer Einschätzung verraten und von seinem Bruder im Stich gelassen. Diese Umstände sollen auch der Grund sein, dass Meghan und Harry nach Frogmore House ziehen. Noch wohnt das Herzogenpaar von Sussex neben den Cambridges im Kensington-Palast.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .