Prinz in Kanada

Glücklich, grinsend: Hier startet Harry sein neues Leben

Prinz Harry ist in Kanada angekommen - er wirkt gelöst und happy.

Harry scheint endlich angekommen zu sein. Nach den schwierigen letzten Wochen macht der Bruder von  Prinz William  einen gelösten Eindruck. Die Bilder sind entstanden, da ist Harry gerade in Kanada angekommen. In seinem neuen Leben, abseits royaler Pflichten und Sorgen.  Meghan  und sein Söhnchen Archie warten bereits auf ihn. Die "Sun" und andere Blätter veröffentlichten Fotos und Videos, die zeigen, wie Meghan lachend mit Archie und ihren beiden Hunden auf Vancouver Island spazieren geht. Auch Harry - in Jeans und mit Mütze - lächelte bei seiner Ankunft in Kanada. Vancouver Island liegt vor der Pazifikküste und hat ein relativ mildes Klima.

Neues Leben für Meg und Harry

Zuerst sollen die beiden ein bisschen freie Zeit genießen, sich um Archie kümmern. Im Frühling wollen sie sich dann neue Aufgaben suchen, an wohltätigen Projekten arbeiten. 

© Photo Press Service/www.pps.at

Prinz Harry: In Kanada angekommen

Harry: Nun ist er frei

Vor eineinhalb Wochen hatten Harry und Meghan verkündet, sich weitgehend von ihren royalen Verpflichtungen zurückziehen und finanziell auf eigenen Füßen stehen zu wollen. Sie kündigten auch an, künftig zeitweise in Nordamerika leben zu wollen. Der Buckingham Palace verkündete, dass Harry und  Meghan  fortan keine königlichen Hoheiten mehr sein werden und ihnen keine finanzielle Unterstützung mehr erhalten werden.
 
 
Vor seinem Abflug am Montagabend nahm Harry noch einen offiziellen Termin wahr. Er nahm an einem britisch-afrikanischen  Investitionsgipfel  in London teil, bei dem er unter anderen die Präsidenten von Malawi und Mosambik sowie den marokkanischen Ministerpräsidenten traf. Der Enkel von Königin Elizabeth II. engagiert sich seit Langem für Hilfsprojekte in Afrika.

Treffen mit Johnson

Am Rande der Konferenz kam Harry auch zu einem 20-minütigen Treffen mit dem britischen Premierminister und  Gipfelgastgeber  Boris Johnson zusammen. Johnson hatte zuvor erklärt, das ganze Land wünsche Harry und Meghan das Beste für die Zukunft.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .