Geburt für 110€

Meghan: Baby kommt im Billigspital

Meghan soll ihr Baby nicht im Lindo Wing, sondern in Frimley Park zur Welt bringen.

Traditionell kommen die britischen Königskinder ja im Lindo Wing des Londoner St. Mary’s Hospital auf die Welt. Herzogin Kate (36) gebar dort Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (3) und zuletzt auch den kleinen Louis (8 Monate). Auch William (36) und Harry (34) wurden dort entbunden, doch nun bricht Herzogin Meghan (37) mit der Tradition: Ihr erstes Kind soll nämlich im Frimley Park Hospital in Surrey 
auf die Welt kommen. „Das liegt näher an ihrem Wohnsitz Frogmore Cottage und ist dadurch eine viel bessere Wahl“, zitieren mehre britische Medien eine Familieninsiderin.

Eine gute Wahl

Frimley Park ist eines von nur drei britischen Spitälern, das von der strengen Care Quality Commission mit „hervorragend“ bewertet wurde. Insgesamt 14 Geburtsstationen bieten Meghan u. a. Satelliten-TV, WiFi und einen speziellen Sitzsack.

Dazu wäre im Mulberry-Flügel auch eine Unterwassergeburt möglich.

Billige Geburt

Das Frimley hat bereits royale Erfahrung – Harrys Tante Gräfin Sophie brachte dort beide Kinder zur Welt – und ist preislich ein Hit: Private postnatale Räume kosten nur 111 Euro die Nacht. Kein Vergleich zu Kates Luxusgeburten von je 8.300 Euro pro Kind.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X