Royaler Zickenkrieg

Meghan und Kate: Deshalb kam es zum Mega-Krach

Der Streit zwischen Meghan, Kate, William und Harry erreicht seinen Höhepunkt.

Letzte Woche wurde bekannt, dass Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) nun doch nicht in das um rund 1,5 Millionen Euro renovierte Appartement im Kensington-Palast ziehen werden, was sie zu unmittelbaren Nachbarn von Prinz William (36) und Herzogin Kate (36) gemacht hätte. Gerüchte um einen Streit zwischen den Brüdern wurden laut. Diese wurden jetzt von Royal-Insidern auch bestätigt. Der Auslöser dafür waren jedoch die Ehefrauen der Prinzen.

Zickenkrieg. Wie es scheint, wird die Kluft zwischen Meghan und Kate immer größer. „Die beiden Herzoginnen sind von Grund auf verschiedene Persönlichkeiten und sie können nicht wirklich miteinander“, so eine Palast-Quelle. Das wiederum kratzt auch an der Beziehung der beiden Brüder, und schließlich war es Harry, der die Reißleine zog. Statt in den Palast ziehen Harry und Meghan gemeinsam mit ihrer Mutter Doria ins Frogmore Cottage auf Schloss Windsor.

Mega-Krach. Die britische „Sun“ enthüllte nun einen Mega-Krach zwischen den beiden Herzoginnen.  Kurz vor Meghans Hochzeit mit Harry sollen die beiden Frauen demnach aneinandergeraten sein. Auslöser soll dabei einmal mehr Meghans Gehabe mit dem Personal gewesen sein. Die ehemalige Schauspielerin soll laut „Sun“ Kates Personal beschimpft haben. Dies wurde Kate dann zu viel, sie stellte Meghan zur Rede. Seither sei das Verhältnis der beiden mehr als angespannt.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .