Letzte Geburtsvorbereitungen

Meghan will eine Wassergeburt

Wenn es um ihr persönliches Wohlbefinden geht, lässt sich die Herzogin nichts sagen.

Protokoll? Bei ihr wird alles anders. Herzogin Meghan (37) hat keine Lust auf Spital oder Babyfotos kurz nach der Geburt. Jetzt wurde bekannt, dass Meghan ihr Kind daheim im Frogmore Cottage zu Welt bringen will, mit einer weiblichen Hebamme und Ehemann Harry als Geburtshelfer – und es soll eine schonende Wassergeburt werden.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .