Festnahme in Linz

Vergewaltiger wollte auch 14-Jährige ins Auto locken

18-Jährige in Linz vergewaltigt - Verdächtiger gefasst

Im Fall der Vergewaltigung einer 18-Jährigen am Linzer Hauptbahnhof hat die Polizei Freitagabend einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann soll sich Donnerstagfrüh als Zivilpolizist ausgegeben und so das Mädchen in sein Auto gelockt haben, wo er sich an ihr verging. Auch eine 14-Jährige soll er wenig später angesprochen haben, bestätigte die oö. Polizei Medienberichte am Samstag.
 
Details wollte die Polizei vorerst nicht bekannt geben. Der Mann hatte das 18-jährige Lehrmädchen am Bahnhofsareal angesprochen, ihm einen Ausweis gezeigt und behauptet, er sei Zivilpolizist und müsse es auf Drogen untersuchen. Er habe die junge Frau in ein weißes Auto mit schwarzem Dach gelockt und sei dort über sie hergefallen.
 
Etwas später sprach er eine 14-Jährige an, die dem Mann aber nicht glaubte und den Vorfall der Polizei meldete. Die genauen Beschreibungen der beiden Jugendlichen sollen die Beamten auf die Spur des Festgenommenen gebracht haben. Er soll Samstagvormittag befragt werden, berichtete ORF-Radio Oberösterreich.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X