Mutter-Mord: Rätsel um Motiv

Sohn verdächtig

Mutter-Mord: Rätsel um Motiv

Wurde ein Sohn zum Mörder, um seine betagte Mutter nicht alleine zurückzulassen?

Bgld. Bis Donnerstagnachmittag war der verdächtige Sohn noch nicht einvernommen worden. Wie berichtet, soll der 56-Jährige aus Mühlgraben bei Jennersdorf am Dienstag seine eigene Mutter mit einem Küchenmesser erstochen haben.

Am Mittwoch fand eine Bekannte das blutüberströmte Opfer (81). Wenig später wurde der 56-Jährige festgenommen. Er war selbst schwer verletzt, hatte sich tiefe Schnittwunden beigebracht. Laut Staatsanwaltschaft war sein Selbstmordversuch nach der Bluttat an der Mutter gescheitert.

Der Sohn befindet sich im Spital. Wann er aussagen kann, war bei Redaktionsschluss noch offen. Entsprechend unklar ist das Motiv. Über Probleme zwischen Mutter und Sohn war nichts bekannt.

Denkbar erscheint ein sogenannter erweiterter Suizid. Möglicherweise wollte sich der 56-Jährige töten, seine betagte Mutter aber nicht alleine zurücklassen. Es gilt die Unschuldsvermutung.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten