Bankschließfächer geleert - Zweites Geldinstitut in NÖ betroffen

Millionen-Coup

Bankschließfächer geleert - Zweites Geldinstitut in NÖ betroffen

Vorfall in Klosterneuburg ebenfalls am Mittwoch - Selber Modus Operandi wie in Mödling.

Die Ermittlungen um geknackte und leer geräumte Schließfächer in einer Bank in Mödling haben am Freitagvormittag weitere Kreise gezogen. Wie Polizeisprecher Johann Baumschlager auf Anfrage mitteilte, wurden auch Schließfächer eines Geldinstituts in Klosterneuburg (Bezirk Tulln) geleert. Verübt worden sein soll die Tat - so wie in Mödling - am Mittwoch. Baumschlager bestätigte zudem, dass mit dem selben Modus Operandi vorgegangen worden war.
 
Ob es sich auch um dieselbe Tätergruppe handelt, war vorerst unklar. "Die Spuren werden gesichert und verglichen", verwies Baumschlager auf laufende Ermittlungen des Landeskriminalamts Niederösterreich.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten