Raubüberfall-Serie in Salzburg

Dritter Verdächtiger gefasst

Raubüberfall-Serie in Salzburg

Bei der Raubüberfall-Serie in Salzburg-Maxglan wurde ein dritter Verdächtiger gefasst.

Salzburg. Nach einer Serie von Raubüberfällen in der Stadt Salzburg haben Polizisten am Sonntag gegen 1.30 Uhr in der Altstadt einen dritten Verdächtigen festgenommen. Der 20-jährige Österreicher soll wie zwei bereits in der Vorwoche verhaftete mutmaßliche Komplizen am Raub auf eine Tankstelle am 1. Dezember beteiligt gewesen sein. Allerdings weist das Trio jegliche Verantwortung von sich.

Vom 29. November bis zum 2. Dezember

An den Tagen vom 29. November bis 2. Dezember waren in Salzburg ein Supermarkt, ein Hotel, ein Kebab-Stand und eine Tankstelle überfallen worden. In zwei der Fälle dürften zumindest drei Täter am Werk gewesen sein. Am vergangenen Montag wurde zunächst ein 17-jähriger Syrer festgenommen, am Donnerstag dann ein 17-jähriger Georgier. Beide sitzen in U-Haft. Der nun verhaftete Österreicher wird noch einvernommen, auch bei ihm gilt die Verhängung der Untersuchungshaft als wahrscheinlich. Zudem führte er beim Zugriff der Polizei eine geringe Menge Drogen bei sich.

Identität der Verdächtigen vor der Festnahme bekannt

Die Identität der drei Verdächtigen dürfte den Ermittlern schon vor den Festnahmen bekannt gewesen sein. Vom Überfall auf die Tankstelle liegen laut Medienberichten detaillierte Zeugenaussagen vor. So sollen Autofahrer, die zum Zeitpunkt des Raubs als Kunden an den Zapfsäulen standen, sehr genaue Personenbeschreibungen geliefert haben.

Wie aus Polizeikreisen zu vernehmen ist, dürften sich die Ermittler offenbar recht sicher sein, zumindest den Überfall auf die Tankstelle geklärt zu haben. "Jetzt laufen die Ermittlungen, ob die drei Männer auch für die anderen Straftaten infrage kommen", sagte eine Sprecherin der Polizei zur APA. Ob noch nach weiteren Verdächtigen gefahndet wird, könne sie nicht sagen. Aus kriminaltaktischen Gründen werde man derzeit keine weiteren Details bekannt geben. "Es sind aber nach wie vor verstärkt Streifen im Einsatz."

Weiterhin kein Geständnis gibt es übrigens auch von jenen Männern, die am 26. November eine Trafik in Salzburg-Maxglan und 28. November einen Nahversorger in Thalgau (Flachgau) überfallen haben sollen. In beiden Fällen hatte die Polizei später jeweils zwei junge Verdächtige festgenommen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten