Komplettes Kloster unter Corona-Quarantäne gestellt

Elf Benediktiner-Mönche wurden isoliert

Komplettes Kloster unter Corona-Quarantäne gestellt

Im Kloster Michaelbeuern finden derzeit keine Gottesdienste statt: Ein Mönch hat Corona.

Nach dem Coronavirus-Fall in der Benediktinerabtei Michaelbeuern (Flachgau) sind elf Mönche und eine Krankenpflegerin in Quarantäne.

Ein Mönch, der Krankheitssymptome gezeigt ­hatte, wurde am Sonntag im Krankenhaus Oberndorf positiv auf das Virus getestet. Dann wurden bei allen Mönchen und Angestellten Abstriche vorgenommen. Bei den Mönchen lagen Donnerstagmittag neun von elf Testergebnissen vor, sie fielen bisher alle negativ aus. Positiv getestet wurde somit nur jener Mönch, der bereits am Sonntag ins Spital eingeliefert wurde. Der Konvent ist in Isolation, bis auf Weiteres finden keine Gottesdienste in Pfarre und Stift statt. Auch bei negativen Testresultaten werde man zehn Tage lang in Quarantäne bleiben.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten