Sex-Mord: Mutter im Visier der Fahnder

Blutspuren im Auto

Sex-Mord: Mutter im Visier der Fahnder

Die Mutter des Todesschützen von Graz könnte in den Mordfall verwickelt sein.

Ein Mädchen (14) wurde vergewaltigt , ihr Freund erschoss den Peiniger und entsorgte seine Leiche in Ungarn. Der Sex-Mord von Graz hat das Land erschüttert.

Jetzt gibt es neue Details. Nicht nur der Großvater (87) des Todesschützen Sebastian S. (16) soll beim Vertuschen der Tat geholfen haben. Auch die Mutter ist ins Visier geraten. Nach ÖSTERREICH-Informationen wird gegen sie wegen Störung der Totenruhe und Beweismittelunterdrückung ermittelt.

In ihrem Wagen wurden Blutspuren entdeckt. Es scheint möglich, dass sie selbst die Leiche transportiert hat. Sebastians Angabe, dass man den Toten mit einem Taxi transportiert hat, wackelt.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten