Mit Oberschenkel stecken geblieben

Bub (12) von Feuerwehr von Weiderost befreit

Mit der Bergeschere aus seiner misslichen Lage befreit.

Ein Zwölfjähriger ist am Donnerstag bei einer Schulwanderung in Telfs in Tirol (Bezirk Innsbruck Land) in einen Weiderost geraten und mit dem rechten Oberschenkel darin stecken geblieben. Der Bub wurde schließlich von der Feuerwehr mit der Bergeschere aus seiner misslichen Lage befreit, berichtete die Polizei. Er erlitt Blutergüsse.
 
   Der Zwölfjährige war mit seinen Schulkameraden auf einer Forststraße unterwegs. Nach einer Pause lief er zum Sammelpunkt der Gruppe und rutschte dabei auf dem Weiderost aus.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .