Horror-Crash mit Rettungswagen fordert in Tirol zwei Verletzte

Brutaler Zusammenstoß

Horror-Crash mit Rettungswagen fordert in Tirol zwei Verletzte

45-Jährige missachtete Linksabbiegeverbot, woraufhin der Wagen frontal auf ihre linke Seite prallte und ihr Fahrzeug in den Graben schleuderte.

Ein Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem Pkw hat am Sonntag in Weer in Tirol (Bezirk Schwaz) zwei Verletzte gefordert. Wie die Polizei berichtete, hatte der Rettungswagen sowohl Blaulicht und Folgetonhorn eingeschaltet und überholte den Pkw links an einer Verkehrsinsel. Im selben Moment wollte die 45-jährige Pkw-Lenkerin nach der Verkehrsinsel links abbiegen.

   Sie missachtete dabei das beschilderte Linksabbiegeverbot. Der Rettungswagen prallte frontal in die linke Seite des Pkw. Das Auto wurde dadurch in den Graben geschleudert und touchierte dabei noch ein Verkehrszeichen. Der Rettungswagen kam rund 30 Meter von der Unfallstelle entfernt zum Stillstand.

   Die 45-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Eine 22-jährige Sanitäterin aus dem Rettungswagen wurde ebenfalls verletzt. Sie wurde in das Krankenhaus Hall in Tirol gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten