Schwangere niedergestochen

Attacken in Wien: Opfer mussten ins Spital

In Wien-Favoriten spielten sich innerhalb kurzer Zeit gleich zwei Attacken auf Frauen ab.

"Es wurden zwei Frauen schwer verletzt von uns ins Krankenhaus gebracht", sagt Daniel Melcher von der Berufsrettung Wien zu ÖSTERREICH. Am Dienstag spielten sich in Favoriten wahre Horror-Szenen ab: Zuerst wurde eine schwangere Frau (21) niedergestochen und schwer verletzt.

Die Schwangere war mit ihrer Mutter gegen 19.30 Uhr am Humboldtplatz unterwegs, als sich ihnen der Angreifer näherte. Gegenüber Anrainern sagte die Mutter später, dass sie den etwa 1,80 Meter großen Mann mit gestreiftem T-Shirt und schwarzen Haaren noch nie gesehen hat. Er habe betrunken gewirkt.

Polizei geht von zwei verschiedenen Tätern aus

Unweit des ersten Tatortes kam es kurz darauf in der Sonnwendgasse, Ecke Keplergasse zu einer weiteren Attacke. Diesmal wurde eine 40- Jährige mit einem spitzen Gegenstand - vermutlich einer Bierflasche - niedergestochen. 

Fahndung. Die Polizei ging trotz zeitlicher und örtlicher Nähe bei Redaktionsschluss davon aus, dass es sich in beiden Fällen nicht um denselben Täter handelt. Beide Täter waren Dienstagnacht noch flüchtig. Noch am Abend wurde eine groß angelegte Fahndung eingeleitet. L. Eckhardt, Y.Sahin

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X