Geburtshelfer: Wiener Funkstreife eskortierte werdende Eltern

Hilferuf an roter Ampel

Geburtshelfer: Wiener Funkstreife eskortierte werdende Eltern

Vom Westbahnhof bis in die Klinik eskortierte eine Polizeistreife ein Pärchen.

Revierinspektor Kevin D., Inspektor Michael M. und Aspirant Florian A. waren Samstagmorgen um 9.30 Uhr auf Streife, als am Mariahilfer Gürtel vor einer roten Ampel bei einem Fahrzeug plötzlich das Fenster runterging – und der Fahrer (36) dringend um Hilfe bat, weil bei seiner Freundin am Beifahrersitz die Geburtswehen eingesetzt hatten.

Blaulicht und Sirene. Die Besatzung von „Otto 3“ sah sofort die Dringlichkeit zu handeln und forderte den zukünftigen Vater auf, dem Streifenwagen zu folgen. Mit Blaulicht und Folgetonhorn eskortierten die Beamten den nachfahrenden Pkw ins Krankenhaus Hietzing, wo die 32-Jährige nur fünf Minuten nach dem Eintreffen einen gesunden Sohn zur Welt brachte.

Die frischgebackenen Eltern bedankten sich im Anschluss an die Geburt telefonisch bei der Funkstreifenbesatzung – die im Nachhinein noch so bescheiden ist und sich leider nicht für einen Bericht fotografieren ließ.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten