Polizei jagt diese Bande - einer stellte sich bereits

'Rucksack-Coup':

Polizei jagt diese Bande - einer stellte sich bereits

Ein 45-Jähriger wurde von ­einer Jugendbande niedergeschlagen und ausgeraubt.

Die fünf Burschen verfolgten ihr Opfer am 27. September gegen 21.50 Uhr durch einen Wohnpark in Richtung der U-Bahn-Station Alterlaa in Wien-Liesing.

Dann sollen sie den 45-Jährigen von hinten zu Boden geschlagen und auf ihn eingetreten haben. Anschließend raubten sie den Wiener aus.

Dabei wurden sein Rucksack und seine Wertgegenstände, darunter 120 Euro in bar, entwendet. Danach flüchteten die fünf. Der 45-Jährige zeigte den Raub bei der Polizei an. Er erlitt bei der Attacke zahlreiche Prellungen und Abschürfungen. Durch die Überwachungskameras in der Wohnhausanlage konnten Fotos der Jugendlichen gesichert werden.

Einer der Räuber (19) konnte durch die örtliche Polizeiinspektion schnell ausgeforscht werden, da er von früheren Amtshandlungen bereits bekannt war. Die vier Mittäter sollen nun per Öffentlichkeitsfahndung geschnappt werden.

Montagnachmittag dann der nächste Teilerfolg: Einer der Gesuchten stellte sich bei der Polizei und wurde festgenommen.

Hinweise über die anderen Verdächtigen unter der Telefonnummer 01 31310 57210 (Kripo Süd). Es gilt die Unschuldsvermutung.

© LPD-W

© LPD-W

© LPD Wien

© LPD-W

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten