Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Brand-Alarm

Großeinsatz am Karlsplatz sorgte für U-Bahn-Sperre

Die Berufsfeuerwehr Wien wurde am Donnerstag zu einem Brand am Wiener Karlsplatz alarmiert.

Wien. Donnerstagmittag wurden Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien zu einem möglichen Brand in den U-Bahn-Anlagen zwischen Karlsplatz und Stephansplatz alarmiert. "Wir standen mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Wir wurden zu einem Kleinbrand alarmiert. Unsere Einsatzkräfte gingen sämtliche Areale ab, konnten jedoch keinen Brand ausfindig machen", hieß es auf oe24-Anfrage von Seiten der Berufsfeuerwehr Wien.

Nachdem Entwarnung gegeben wurde, hieß es von Seiten der Wiener Linien, dass es eine "Sichttrübung" in den U-Bahn-Tunneln gegeben habe. 

Laut Informationen der Wiener Linien wurden die Linien U4, U2 und U1 vorübergehend gesperrt. Betroffene Fahrgäste wurden darum gebeten großräumig auf die S-Bahn auszuweichen. Die U-Bahnen haben den Regel-Betrieb wieder aufgenommen.

© Screenshot (Wiener Linien)

© Screenshot (Wiener Linien)

© Screenshot (Wiener Linien)