Verwirrung um Gehalt

9.500 € Karenz-Geld: FPÖ korrigiert APA

Die APA schrieb, dass sie ihr Gehalt von 9.500 Euro auch während der Karenz bezogen habe – die FPÖ widerspricht nun.

Philippa Strache wird ihre Rolle als "Tierschutz-Beauftragte" der FPÖ endgültig verlieren. Geschehen soll dies vor der konstituierenden Sitzung des Nationalrats am 29. Oktober. Offiziell wurde Strache nie für diese Funktion bezahlt, sondern als "Social-Media-Beauftragte" des freiheitlichen Klubs. Die APA schrieb, dass sie ihr Gehalt von 9.500 Euro auch während der Karenz bezogen habe – die FPÖ widerspricht nun. 

Richtigstellung der FPÖ 

Der freiheitliche Parlamentsklub stellt aktuelle falsche Medienberichte folgend richtig: Tatsache ist, dass Philippa Strache keine Karenzzeit in Anspruch genommen hat. Während ihrer Zeit im Mutterschutz hat sie selbstverständlich kein Gehalt im freiheitlichen Parlamentsklub bezogen.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .