Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Zweites Treffen im Weißen Haus

Jetzt fix: Kurz im März bei Trump

Anfang März – mitten im US-Präsidentschaftswahlkampf – ist Kanzler Kurz erneut im Weißen Haus eingeladen.

Hinter den Kulissen bestätigen es nun beide involvierte Seiten: Anfang März soll Kanzler Sebastian Kurz erneut Gast von US-Präsident Donald Trump im weißen Haus sein. ÖSTERREICH hatte bereits darüber berichtet, dass der Besuch von Außenminister Alexander Schallenberg vergangene Woche bereits die Vorbereitung dafür war. US-Botschafter Trevor Traina hatte Ende Jänner schon betont, dass Trump Kurz „bald“ wieder treffen wolle.

Tatsächlich ist es eine erstaunliche Geste, dass der Milliardär den Österreicher in so kurzer Zeit schon wieder einlädt. Der türkise Regierungschef war im Februar 2019 der erste österreichische Kanzler, der nach 13 Jahren wieder im Oval Office Platz nehmen durfte.

Trump dürfte am „jungen Kerl“, wie er ihn damals genannt hatte, durchaus Gefallen gefunden haben. Kurz hatte schließlich – im Unterschied zu den meisten EU-Regierungschefs – auch Trumps umstrittenen Nahost-Plan nicht kritisiert.

Zudem hat der Türkise Bande zu Trumps Tochter Ivanka und dessen Ehemann Jared Kushner geknüpft.

Dinner mit Ivanka Trump in Davos & Nahost-Plan

Erst im Jänner traf Kurz Ivanka Trump bei einem Dinner in Davos. Mit dem US-Präsidenten – der sich mitten im Wahlkampf befindet – will der einstige Außenminister die Beziehungen zwischen Österreich und den USA noch intensivieren.

Heute trifft er hingegen einen Premier, der als liberales Gegengewicht zu Trump gilt: Im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz wird Kurz mit Kanadas Justin Trudeau diskutieren. Isabelle Daniel

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten