KH Nord: Zaun 65 Mal teurer als notwendig

Nächster Skandal um Spital

KH Nord: Zaun 65 Mal teurer als notwendig

Laut Rechnungshof hätte ein zweiter Anbieter dafür nur 13.000 € verrechnet.

Die Skandal-Serie beim Millionengrab KH Nord reißt nicht ab: Eine Bauzaunwartung hat laut Rechnungshof 839.000 Euro gekostet, obwohl ein zweiter Anbieter dafür nur 13.000 Euro und somit 65 Mal weniger dafür verrechnet hätte. „Mit der 44. Teilrechnung vergütete der KAV dem Auftragnehmer eine Menge von rd. 87.000 Verrechnungseinheiten mit einem Positionspreis von rd. 839.000 EUR. (…) Dem KAV entstanden dadurch – im Vergleich zum Zweitbieter – Mehrkosten von rd. 826.000 EUR.“ Dieser Absatz auf Seite 108 des Rechnungshofberichts ist Auslöser für die Kritik an der Vergabe des Bauzauns.

 

U-Kommission

Eine Stellungnahme des KAV dazu steht aus, man beruft sich auf die laufende Untersuchungskommission. Zuletzt hatte die Stadt Wien 610.000 Euro in einen Brunnen auf dem Krankenhaus-Areal investierte, der nie realisiert wurde. Laut der Stadt soll dabei ein externer Gutachter einen Fehler gemacht haben.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten