Kickl kritisiert Asylwerber:

38% mehr Abschiebungen

Kickl kritisiert Asylwerber: "Häufig nicht kooperativ"

Die Polizei schiebt rigoroser ab: 6.096 Ausländer mussten Österreich heuer verlassen.

Wien. ÖSTERREICH liegt exklusiv die aktuelle Abschiebe-Statistik vor.

  • 6.096 Ausländer wurden im ersten Halbjahr außer Landes gebracht.
  • Zwangsweise abgeschoben wurden 2.106 – das ist ein Plus zum Vorjahr von 38 %.
  • Freiwillig sind 2.582 ausgereist – das sind 4 % mehr.
  • Insgesamt mussten also 4.688 weg – um 17 % mehr als 2017.
FP-Innenminister Herbert Kickl ist zufrieden: „Die deutlich gestiegenen Zahlen bei den Abschiebungen zeigen, dass „leider in viel zu vielen Fällen die abgelehnten Asylwerber nicht kooperativ sind“. Umso entschlossener werde man  sein.
 
(gü) 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten