Im Herbst

Mitterlehners Schicksalsschlag: Tochter starb an Krebs

Mitterlehner erlebte im Herbst eine persönliche Tragödie.

Neben den politischen Aufgaben hatte Vizekanzler und ÖVP-Chef Mitterlehner im Herbst auch einen privaten Schicksalsschlag zu bewältigen. Der Minister bestätigte am Sonntag in der Ö3-Interviewreihe "Frühstück bei mir", dass seine älteste Tochter aus einer früheren Beziehung nach einer "eineinhalbjährigen Leidensgeschichte" an Krebs gestorben ist.

"Es war schwierig beides miteinander zu verkraften, die politischen Herausforderungen und das Private", sagte Mitterlehner. Er habe lange nicht darüber gesprochen, weil er damit nicht Mitleid erwecken wollte und das auch seine Tochter nicht gewollt hätte. Inzwischen seien Teile der Öffentlichkeit aber über den Todesfall informiert, deshalb sei er bereit zu reden.

Der Todesfall ereignete sich im November 2016. Kurz darauf war Mitterlehner zu Gast in der ORF Pressestunde. Trost fand er laut eigenen Aussagen in Gesprächen mit Freunden und Bekannten.

 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .