Ministerin unterstützt die Impfskeptiker

Hartinger-Klein

Ministerin unterstützt die Impfskeptiker

Beate Hartinger-Klein pocht auf „Recht auf Selbstbestimmung“.

Nach mehreren ­Masern-Ansteckungen von Babys in Graz – ÖSTERREICH berichtete – ist die Debatte um Impfungen wieder voll entbrannt. Just in dieser heiklen Phase sprach sich Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) am Mittwoch gegen eine Impfpflicht aus. Man setze vielmehr auf „Selbstbestimmung“ und auf Aufklärung durch das Gesundheitspersonal, dass Impfungen sinnvoll seien, sagte sie am Rande des ­Ministerrat. 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten