Sonntagsumfrage

SPÖ wiede
r auf Platz 1

Die SPÖ erholt sich – der „Django-Effekt“ für die Mitterlehner-ÖVP lässt nach.

 Wäre am kommenden Sonntag eine Nationalratswahl — es käme zu einem Herzschlagfinale: Laut aktueller Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (400 Befragte vom 10. – 12. Februar) liegen gleich zwei Parteien an der Spitze: Die SPÖ von Kanzler Werner Faymann kann ihren Hänger vom Dezember (23 %!) überwinden. Sie legt im Vergleich zur letzten Erhebung Ende Jänner um einen Punkt zu und kommt mit 26 % wieder auf Platz 1. Und zwar ex aequo mit der FPÖ von Heinz-Christan Strache, die ihre 26 % halten kann. Faymann dürfte das innige Treffen mit dem Griechen-Premier Alexis Tsipras nicht geschadet haben – im Gegenteil.

© TZ

Damit rutscht die ÖVP mit ihrem neuen Parteichef Reinhold Mitterlehner unversehens auf den dritten Platz ab: 25 % – unverändert im Vergleich zur letzen Umfrage.

Trost für „Django“: In der Kanzlerfrage bleibt Mitterlehner mit 33 % vorn – ja kann sogar noch zulegen. Übrigens: Stronachs Newcomer Wolfgang Auer erhält bei der Kanzlerfrage 0 %. Kein einziger Befragter will ihn als Kanzler.

© TZ

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .