Corona-Zeugnis für unsere Regierung

Mehrheit: Lage nicht im Griff

Corona-Zeugnis für unsere Regierung

Die Österreicher sind über die steigenden Corona-Zahlen durchaus besorgt.

Die Corona-Zahlen steigen – die Besorgnis der Bevölkerung auch: ÖSTERREICH hat die Corona-Maßnahmen auf den Prüfstand gestellt. Das Fazit ist für die Regierung eher durchwachsen.

■ Besorgnis: Gleich 65 % halten den Anstieg der Infektionszahlen für besorgniserregend. Eher unangenehm für die Regierung: Immerhin 55 % der Befragten sind der Ansicht: Die Regierung hat die Krise nicht mehr im Griff.

■ Zufrieden. Trotzdem: 56 % sind mit der türkis-grünen Corona-Strategie zufrieden.

■ Ja zu Maßnahmen. Und 52 % befürworten die strengeren Regeln – immerhin 15 % finden sie zu locker – aber ein Drittel sagt: „Das ist überzogen!“

■ 6 Leute beim Feiern. Auch dass nur maximal 6 Personen zusammen feiern dürfen, finden 55 % richtig – nur FPÖ- und Strache-Wähler halten das für überzogen. 
Immerhin 46 % werden sich bedingungslos daran halten – 42 % sagen aber, es sei kein Problem, wenn mal 8 Personen im Raum sind.

Sonntagsfrage

■ Lockdown. 43 % sind für einen zeitweiligen Lockdown.

■ Masken im Freien auf belebten Plätzen: 54 % sind dagegen, nur 46 % sind dafür.

■ Für eine bundesweite Sperrstunde um 22 Uhr wären immerhin 54 %.

■ Weihnachtsfeiern: Immerhin 70 % werden heuer darauf verzichten.

Politbarometer

Nach der Wien-Wahl kam die SPÖ bei der Sonntagsfrage (Wen würden Sie wählen? Research Affairs, 1.000 Interviews vom 20.–22. 10, Schwankung max. 3,2 %) auf 21 % Zulagen, der höchste Wert seit Monaten. Die FPÖ indes stürzt auf 10 % ab – Norbert Hofers Blaue sind derzeit mit den Neos gleichauf. Klar auf Platz 1: Die ÖVP von Kurz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten