Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

"Sie leben in Wäldern"

Trump-Sager über Österreich sorgt für Wirbel

Mit einem wirren Interview hat der US-Präsident es wieder einmal geschafft die Sozialen Netzwerke zu beherrschen.

Dass US-Präsident hier und da ein verzogenes Weltbild hat, ist hinlänglich bekannt. Jetzt sorgt ein Clip von Donald Trump in den Sozialen Netzwerken für Wirbel. Es ist ein Interview über die Waldbrände an der US-Westküste mit seinem Lieblingssender "Fox News". Darin spricht Trump davon, dass es in Europa viele "Wald-Städte" gebe und daher auch viel mehr "explosive Bäume". Konkret als Beispiel nannte er Österreich. "Sie leben dort in Wäldern", so Trump.

Wenn Trump von "explosvien Bäumen" spricht, meint er damit offenabr umgestürzte Bäume und Blätter, die nach dem Absterben auf den Waldboden fallen und schnell austrocknen. Es ist eine seiner wirren Theorien, die er bereits am Montag vor Reportern ansprach. Er glaubt, dass diese Bäume nach 18 Monaten wie ein Streichholz explodieren würden. 

Dass wir in Österreich aber dennoch nicht gegen solch massive Waldbrände ankämpfen müssten wie die USA wertet er als Versagen für das Forst-Management in Kalifornien. Denn in Österreich würde man den Wal drichtig bewirtschaften und altes Holz so wie Laub entfernen. Dass die verheerenden Brände aber eine direkte Folge des Klimawandels ist, kommt für den US-Präsidenten nicht infrage. Bei einem Besuch in den Waldbrandgebieten in Kalifornien hat er erneut den Klimawandel geleugnet. Das Weltklima werde sich bald wieder abkühlen, sagte Trump am Montag in Sacramento. "Es wird wieder kühler werden. Sie werden schon sehen", sagte er zum Leiter der kalifornischen Behörde für natürliche Ressourcen, Wade Crowfoot.

 


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten