Jetzt muss Kanzler Kurz übernehmen

Das sagt ÖSTERREICH

Jetzt muss Kanzler Kurz übernehmen

Ein Kommentar von ÖSTERREICH- und oe24-Chefredakteur Niki Fellner.

Die Corona-Politik einiger Minister steht derzeit unter keinem guten Stern.

  • Erst das unsägliche Chaos um die Verordnungen des Gesundheitsministeriums. Dass Minister Anschober sein Ministerium jetzt „umbaut“, ist gut, kommt aber etwas spät. Es braucht endlich klare Regelungen (und vor allem Rechtssicherheit).
  • Dann das viel zu zögerliche Vorgehen von Gesundheitsminister und Tou­rismusministerin beim Wolfgangsee-Cluster. Kein Mensch versteht, warum es nicht endlich verpflichtende Tests für alle Tourismusmitarbeiter in Österreich, zumindest aber in der Region gibt.
  • Und jetzt zeichnet sich in den Schulen der nächste Corona-GAU ab. Bis heute gibt es noch immer keinen konkreten Plan für den Schulalltag ab Herbst. Knapp einen Monat (!) vor dem Schulstart gibt es noch immer keinen Notfallplan, was im Falle eines Corona-Ausbruchs konkret in den Schulen passiert. Hunderttausende ­Eltern, Lehrer und Schüler tappen derzeit noch völlig im Dunkeln. Das ist indiskutabel und leider auch höchst unprofessionell.

Kanzler Sebastian Kurz wird diese unangenehmen Problemthemen wohl zur Chefsache machen müssen. Denn seine Minister (von Anschober über Köstinger bis Faßmann) liefern momentan alles andere als eine gute Performance ab.

Herr Bundeskanzler, bitte übernehmen Sie!

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten