Travel Risk Map

Diese Länder sollten Sie 2020 nicht bereisen

Die Travel Risk Map zeigt auf: Wo ist man sicher und welche Plätze auf unserer Erde sollte man eher meiden.

Naturkatastrophen, politische Unruhen oder ungenügende medizinische Versorgung - Gründe, die Reisende definitiv vor der Buchung abklären sollten. Um einen besseren Überblick über das derzeitige Sicherheitsrisiko in den einzelnen Ländern zu haben, gibt es die "Travel Risk Map". EIn einfaches Farbsystem zeigt an, wie gefährlich es rund um die Welt ist.

Länder, die man derzeit auf jeden Fall meiden sollte, sind weiterhin Syrien, Afghanistan, Irak, Jemen, den Gazastreifen, Libyen, Maili, Nigeria, Südsudan, Somalia, sowie die Zentralafrikanische Republik oder auch Teile der Ukraine. Auf der Karte sind sie in dunkelroter Farbe hinterlegt.

In die Bewertung der Travel Risk Map fließen aktuelle Daten, sowie die Prognose für das kommende Jahr. Darin werden unter anderem die politische Lage, die Terrorgefahr, Unruhen, die Gefahr von Überfällen und Entführungen, sowie Betrugsvergehen berücksichtigt.

Als ziemlich sicher werden unter anderem Nordamerika, Europa, China, Japan, Australien oder auch Neuseeland angesehen. Aber auch im Oman, Iran, Namibia, Zambia und Botswana wurde das Risiko als gering eingestuft.

Als besonders sicher (grün hinterlegt) gelten lt. Travel Risk Map die Schweiz, Slowenien, sowie die nordischen Länder Dänemark, Finnland, Norwegen und Island.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .