Entgeltlicher Content
Die besten Tipps fürs Hochpustertal

Authentisches Osttirol

Die besten Tipps fürs Hochpustertal

Schon die Anreise nach Osttirol lässt vermuten, was uns hier erwartet: spektakuläre Berge, ursprüngliche Natur und authentische Erlebnisse. 

Sei es nun aus Richtung Salzburg kommend über den mächtigen Felbertauern, oder – so wie wir - aus Richtung Kärnten durch das Drautal. Die Fahrt Richtung Bezirkshauptstadt Lienz  ist eine faszinierende Mischung aus sanft und schroff, aus Beschaulichkeit und Ehrfurcht. Links von uns werden die Gipfel immer markanter und felsiger, während zu unserer Rechten die Bauernhöfe auf grünen Bergwiesen eingebettet und kleine Kapellen malerisch am Waldrand platziert sind. Und stets begleitet uns die mächtige Drau mit ihrem unablässigen Rauschen.  
 

Diashow: Authentisches Osttirol

1/9
Dolomiten Residenz
Der große Garten
2/9
Dolomiten Residenz
Naturbadeteich
3/9
Dolomiten Residenz
Zimmer in der Dolomiten Residenz 2
4/9
Dolomiten Residenz
Zimmer in der Dolomiten Residenz
5/9
Dolomiten Residenz
Wandern in Osttirol
6/9
Dolomiten Residenz
Yoga am Teich
7/9
Dolomiten Residenz
Wanderung zur Kreuzspitze.JPG
8/9
Dolomiten Residenz
Abkühlung am Drauradweg
9/9
Dolomiten Residenz
Dolomiten Residenz
 

Aktivurlaub in der Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian

Nach einem Zwischenstopp in Lienz, mit seinem südländischen Flair und der gewaltigen Kulisse der Lienzer Dolomiten, führt uns der Weg weiter ins Pustertal - beinahe bis zur italienischen Grenz nach Sillian im Hochpustertal. Denn hier liegt die Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian. Das 4* Superior Haus ist nicht nur Osttirols erstes Familien-Wellnesshotel, die Beschäftigung mit dem eigenen Körper und das Aktivsein stehen ebenso im Vordergrund. Radfahren, Bergsteigen, Wandern, Laufen – hier möchte man einfach in Bewegung sein! Der Drauradweg liegt direkt vorm Hotel, entlang des Flusses radelt man mit der ganzen Familie entspannt dahin. Abkühlung und Verschnaufpausen gibt’s an den vielen Wasserplätzen an der Strecke. Zudem warten vorm Hoteleingang fast 20 Laufstrecken, von gemütlich bis extrem. 
 

Atemberaubende Wanderrouten

Und dann sind da natürlich die unzähligen Gipfel, die es zu erklimmen gilt. Vom Hotel aus sieht man beispielsweise den 2.433 Meter hohen Helm – den Endpunkt des Karnischen Hauptkammes. Von der Leckfeldalm sind es noch gut 500 Höhenmeter bis zu seinem Gipfel, auf dem man dann mit atemberaubenden Blicken auf die Südtiroler Dolomiten belohnt wird. Oder man fährt hinein ins besonders authentische und unberührte Villgratental bis zur Unterstalleralm. Dort starten diverse Wanderwege und Gipfelrouten, je nach Zeit und Kondition wählt man seine Lieblingsstrecke aus. Im selben Tal, vom Dörfchen Kalkstein aus, führt eine idyllische und total abgeschiedene Route hinauf auf die 2.624m hohe Kreuzspitze. Für sportlich Aktive ist der Weg, der über eine weite Strecke an einem erfrischenden Bach entlangführt, gut machbar.  Am besten plaudert man vorab immer mit den netten Damen an der Rezeption der Dolomiten Residenz und lässt sich beraten. 
 
 

Entspannung und Erholung 

Ganz egal auf welche Weise man körperlich aktiv war – der große Naturbadeteich in der Dolomiten Residenz hält für Alle eine willkommene Abkühlung parat. Der Sprung ins kühle Nass ist ein wahrer Genuss, relaxt wird danach direkt am Steg oder im großzügigen Garten im Schatten der Bäume. An kühleren Tagen steht als Alternative der beheizte Outdoor-Pool bereit. Auf den Sprudel-Liegen chillend blickt man hier hinauf zu jenen Gipfeln der Karnischen Alpen, von denen man einen vielleicht ja gerade eben erst bezwungen hat. Wer dann noch immer Energien übrig hat, der powert sich im hoteleigenen Fitnesscenter mit grandiosem Bergblick aus, oder beim wöchentlichen Aktivprogramm.
 

Kulinarischer Genuss  

Kulinarischer Genuss gehört bei einem Aktivurlaub in Osttirol natürlich unbedingt dazu. In der Dolomiten Residenz stärkt man sich in der Früh gleich mal am ausgiebigen Buffet. Wer untertags unterwegs ist, bekommt ein prall gefülltes Lunchpaket mit auf den Weg. Im Hotel selbst gibt’s zu Mittag jeden Tag eine feine Sportlerhause, und abends lässt man sich in einer der Stuben, im Wintergarten oder auf der Terrasse mit einem 5-Gänge Genussmenü verwöhnen.
 
Abschließend noch ein Tipp für den Familienurlaub in der Dolomiten Residenz: in der Premium Suite gibt´s zwei getrennte Schafbereiche, außerdem eine große Couch und eine gemütliche Sitzecke. Dazu kommt ein geräumiges Badezimmer samt Infrarotkabine und eigener Sauna.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .