Holzhotel Forsthofalm: Ab auf die Alm in Leogang

Natur ist Freiheit

Holzhotel Forsthofalm: Ab auf die Alm in Leogang

Entspannen und Abschalten im Holzhotel Forsthofalm in Leogang.

Eine Klangschalen-Meditation zum sanften Wachwerden vor dem Frühstück? Eine mystische Morgenwanderung über taufeuchte Almwiesen und durch einen idyllischen Wald hinauf zur Reiterhütte? Oder doch ganz einfach nur durchblubbern lassen auf der Sprudelliege im Rooftop Pool? Egal wie wir den Tag im Holzhotel Forsthofalm in Leogang beginnen, wofür auch immer wir uns entscheiden. Wir sind uns im Klaren, dass wir gleichzeitig mindestens 100 andere Optionen verpassen. Aber keine Angst: das lässige Team, die chillig-lockere Atmosphäre und das beruhigend-stylische Holzdesign des Hotels entspannen jeden Gast im Handumdrehen. Der „und was mach ich jetzt zuerst – Stress“ kommt somit gar nicht erst auf. 
 

Diashow: Holzhotel Forsthofalm

1/10
2/10
3/10
4/10
5/10
6/10
7/10
8/10
9/10
10/10
 

Abenteuerlust am Berg

Diese Gelassenheit ist hier am Berg durchaus notwendig, denn die Möglichkeiten enden ja nicht vor der Hoteltüre, dort fangen sie gewissermaßen erst so richtig an. Ihre Alleinlage auf 1.050 Metern beschert der Forsthofalm nicht nur einen Panoramablick auf die Leoganger Steinberge, sondern auch den direkten Einstieg in ein scheinbar endloses Wanderwegenetz und in den spektakulären Bike-Park. Wenn man vorm riesigen Balkon seines Hotelzimmers aus die coolen Mädels und Jungs bei der Downhill-Action beobachtet, wird die Sehnsucht nach Adrenalin plötzlich riesengroß. Wir stillen sie mit den hauseigenen Fat-Ebikes, mit denen wir bequem und lässig zugleich bis zur Asitzhöhe hinaufradeln. Um danach mit richtig viel Speed wieder hinunterzubretteln. Wem das an Abenteuer nicht reicht, der wagt sich in einen Downhill-Einsteigerkurs der Bikeschule Saalfelden Leogang
 

Relaxen, Fitness und Gourmet 

Ob mit oder ohne Auspowern: den Relax-Bereich im obersten Stock der Forsthofalm hat sich jeder verdient. Inklusive der fantastischen Aussicht aus den Saunen und den Chill-Areas. Denn beinahe die gesamte Etage verfügt über eine Panorama-Glasfront. So bestaunen wir also abwechselnd mächtige Berggipfel, eine friedlich grasende Schafherde oder die Actionfreaks auf der Bikestrecke – je nachdem, in welche Richtung wir gerade blicken. Als wäre das alles noch nicht genug an Urlaubsfreuden, steht uns unser heimliches Highlight noch bevor: das Abendessen. Als Hotelgast wählt man hier aus dem A la Carte Menü (mit 80% Bioprodukten) sein ganz individuelles Dinner. Das 3-Stunden-6-Gänge Romantikprogramm, oder lieber nur eine Suppe und eine deftige Hauptspeise nach einem actionreichen Bergtag? In der Forsthofalm ist alles möglich und erlaubt, und das entspannt ungemein. „Freiheit bedeutet für uns in der Forsthofalm, vieles tun zu können, aber nix tun zu müssen“, erzählt Gastgeber Markus Widauer. „Für unsere Yogastunden, die Fitnesskurse wie das Bootcamp oder die geführten Wanderungen sind beispielsweise keine Anmeldungen notwendig. So kann jeder Gast jederzeit seinen Instinkten folgen – also genau das zu tun, worauf er gerade Lust hat.“ 
 

Holz- und Lifestyle 

Spontan und instinktiv, seinem Geruchssinn vertrauend, können auch die Massagen und Behandlungen gewählt werden. Man entscheidet vorab lediglich, wie lange man sich im Sky Spa verwöhnen lassen will. Der Rest passiert dann spontan. Die Treatments folgen den fünf unterschiedlichen Moods Energy, Brain, Soul, Muscle und Love. Im begehbaren Spa-Menü, beim Schnuppern an der Sensual-Box, lassen wir unser Bauchgefühl entscheiden, welche der Stimmungen gerade am besten zu uns passt. Sie Summe solcher Details ist es, die den Charakter des Hotels ausmachen und zu einem echten Lifestyle-Feeling verschmelzen. Es sind die vermeintlichen Gegensätze, die in ihrer Gesamtheit ein stimmiges Gesamtkonzept ergeben. Freiheit, Natur und Instinkte auf der einen Seite. Ein cooles Musikkonzept mit DJ Sounds zum Sundowner auf der Rooftop Terrasse und im Barbereich auf der anderen Seite. „Wir waren im Grunde das erste Lifestyle-Hotel überhaupt in der Region. Und das erste Hotel, das seinen Fokus auf Erwachsene und nicht auf Familien gelegt hat“, blickt der Hausherr auf die letzten 12 Jahre seit dem ersten großen Umbau zurück. Auch das Konzept eines Holzhotels war damals höchst innovativ, und ist es ja heute noch. Kein Leim, kein Metall - es sind mehr als 200.000 Dübel aus Buchenholz, die die massiven Holzwände in der Forsthofalm zusammenhalten. Und die wiederum bestehen ausschließlich aus heimischem, mondgeschlagenem Holz. Die Zimmer und Suiten strahlen also nicht nur reine Wärme, Ruhe und das Wohlbefinden von Holz aus. Sie bringen die Natur wahrhaftig in die eigenen vier Hotelwände. Und weil Natur bekanntlich Freiheit bedeutet, schließt sich hier der Kreis des Forsthofalm-Mottos: „Echte Natur, inszenierte Natur, inspirierende Natur“, fasst Gastgeber Markus Widauer sein Hotelkonzept zusammen. 
 
Alle Infos auf www.forsthofalm.com 
 

Flex Rate 2020: 

  • Keine Anzahlung & bis 3 Tage vor Anreise kostenlos stornieren
  • Bis 2 Wochen vor Anreise Urlaub kostenlos umbuchen/verschieben (im Buchungszeitraum bis 3.12.2020)
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .