2:1 - ManCity nutzt Patzer und schickt Real heim

Achtelfinal-Rückspiel

2:1 - ManCity nutzt Patzer und schickt Real heim

Real Madrid musste sich Manchester City nach zwei groben Schnitzern 2:1 geschlagen geben. Die Citizens steigen nun ins Viertelfinale auf.

Bei der Rückkehr der Fußball-Champions-League aus der Corona-Pause sich am Freitag ein großer Name aus dem Bewerb verabschiedet. Rekordsieger Real Madrid musste im Achtelfinale die Segel streichen. Real unterlag im Rückspiel bei Manchester City wie im Hinspiel 1:2.

+++ HIER alle Details zur Partie +++

Real musste in Manchester ohne den gesperrten Kapitän Sergio Ramos auskommen. Zum Unglücksraben avancierte sein üblicher Nebenmann Raphael Varane, der mit schweren Fehlern beide City-Tore ermöglichte. Erst verlor der Franzose den Ball im eigenen Strafraum an Gabriel Jesus. Der Brasilianer bediente Raheem Sterling, der ohne Probleme auf 1:0 stellte (9.).

© getty

Nach Seitenwechsel ging eine Kopfball-Rückgabe von Varane daneben. Gabriel Jesus spritzte dazwischen und sagte ebenfalls "Danke" (68.). Dazwischen hatte aber auch City defensive Unzulänglichkeiten offenbart. Eine solche bestrafte Karim Benzema nach Flanke von Rodrygo per Kopf (28.).

Spaniens frisch gebackener Meister schöpfte noch einmal Hoffnung, musste sich nach dem zweiten Varane-Patzer aber wie im Vorjahr bereits im Achtelfinale verabschieden. Damals war der Rekordsieger, der vier der jüngsten sieben Auflagen der Champions League gewonnen hat, an Ajax Amsterdam gescheitert.

© getty

Die Chance der Madrilenen auf den 14. Titel in der Königsklasse ist erneut dahin. Reals Erfolgslauf von zehn Siegen und einem Remis nach der Corona-Pause endete in Manchester. Für City dagegen lebt die Hoffnung unter Pep Guardiola endlich erstmals die wichtigste Trophäe im europäischen Clubfußball zu holen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen