'Horror-Auftritt': Deutsche Medien watschen Sabitzer ab

Nach CL-Debakel

'Horror-Auftritt': Deutsche Medien watschen Sabitzer ab

Harte Kritik am ÖFB-Star: Sabitzer spielte in Manchester 'wie von Sinnen'.

Bitter! Für Leipzig gab es vor leeren Rängen im Old Trafford nichts zu holen. Nach dem 2:0 zum Auftakt gegen Basaksehir mussten sich die Bullen bei Manchester United 0:5 geschlagen geben.
 
Ohne Sabitzer in der Startelf tat sich der Tabellenführer der deutschen Bundesliga von Beginn an schwer. Martial vertändelte die erste gute Chance der Engländer (9.). Der große Schock für Leipzig folgte: Superstar Pogba bedient Greenwood mit einem schönen Pass und der schiebt zum 1:0 ein (21.). Auf der Gegenseite scheiter te Olmo aus rund 20 Metern (39.). Zu wenig von Leipzig!
Joker Sabitzer kommt, Rashford mit Triplepack
 
In der 63. Minute kam dann Kapitän Sabitzer – es folgte aber die Rashford-Show. Erst schob der 22-Jährige zum 2:0 ein (74.), dann sorgte er nach einem leichtfertigen Ballverlust von Sabitzer für das 3:0 (78.). Es kam noch schlimmer: Sabitzer foult Martial - Elfer! Martial stellte auf 4:0 (87.). Rashford machte das Leipzig-Debakel perfekt -5:0 (90.)
 

Harte Kritik an Sabitzer

Für seinen Auftritt musste Sabitzer in den deutschen Medien jede Menge Kritik einstecken. Für „Sport1“ war der ÖFB-Star „von Sinnen“. Der Leipzig-Kapitän „leitete zunächst mit einem Ballverlust das 0:3 ein und verschuldete den Elfmeter zum 0:4 – kurzum: ein Horror-Auftritt.“
 
Der Sportbuzzer sprach von „zwei unglücklichen Situationen nach seiner Einwechslung“ und gab dem ÖFB-Teamspieler ebenfalls die schlechte Note 4. 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen