Hamilton? Schumi bleibt Vettels Nummer 1

Trotz WM-Titel-Rekord

Hamilton? Schumi bleibt Vettels Nummer 1

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel würdigt Hamiltons überragende Leistungen, dennoch bleibt Michael Schumacher für ihn der Größte Fahrer aller Zeiten.

Am vergangenen Wochenende krönte sich Mercedes-Pilot Lewis Hamilton mit dem Sieg beim Türkei-GP nicht nur zum siebenten Mal zum Formel-1-Weltmeister, der Brite zog auch noch zusätzlich mit dem bisherigen Rekord-Champion Michael Schumacher gleich. Neben Hamilton durfte nach langer Durststrecke auch Ferrari-Pilot Sebastian Vettel in Istanbul am Podest feiern. Der vierfache Weltmeister Vettel landete auf Platz drei.

"Wir sehen, wie du Geschichte schreibst", huldigte Vettel als erster Gratulant seinem Kontrahenten Hamilton unmittelbar nach dem Rennen. "Seine Erfolge werden lange, lange Zeit stehen, und er ist noch nicht fertig. Also kann man da nur gratulieren. Das ist bewundernswert, eine unglaubliche Leistung. Ich freue mich, das aus erster Hand zu bezeugen", zollte der Deutsche seinem Rivalen später auch öffentlich Respekt.

Vettel: Hamilton der Größte unserer Ära, aber...

Als besten Fahrer aller Zeiten wollte der Ferrari-Pilot seinen Widersacher aber nicht bezeichnen: "Er ist der Größte unserer Ära, natürlich", sagte Vettel, Vergleiche mit den Stars der Vergangenheit wie Schumacher, Senna, Prost oder Fangio seien schon alleine aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen aber schwierig. "Ich denke, dass jede Ära ihren Fahrer oder ihre Fahrer hat und Lewis ist ganz klar der Größte unserer Ära."

Für Vettel selbst bleibt Landsmann Michael Schumacher nach wie vor die Nummer eins der Königsklasse des Motorsports. Auch der siebente WM-Titel von Hamilton ändert nichts an seiner Ansicht."Für mich wird, emotional gesehen, ganz sicher immer Michael der größte Fahrer sein."

Schon alleine aufgrund der Statistiken - Hamilton hat unter anderem mehr Rennsiege und Pole Positions als Schumacher (Bestenliste) - habe sich der Brite aber "alles verdient, was er erreicht hat", findet Vettel.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen