Bei Prüfung betrogen? Polizei ermittelt gegen Luis Suarez

Schwere Vorwürfe

Bei Prüfung betrogen? Polizei ermittelt gegen Luis Suarez

Der Barca-Superstar soll bei einer Sprachprüfung betrogen haben.

Unter dem neuen Trainer Ronald Koeman spielt Luis Suarez beim FC Barcelona keine Rolle mehr. Der Uruguayer wollte deshalb eigentlich zu Juventus wechseln. Für einen Wechsel nach Turin benötigte der 33-Jährige aber die Italienische Staatsbürgerschaft und legte dafür auch eine Sprachprüfung ab.
 
Dabei soll es aber zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein. Wie die „Marca“ berichtet, soll der Uruguayer betrogen haben. Im offiziellen Dokument der Polizei heißt es: „Unregelmäßigkeiten traten bei der am 17. September durchgeführten Zertifizierungsprüfung der italienischen Sprache des uruguayischen Fußballspielers Luis Alberto Suárez Diaz auf, die notwendig war, um die italienische Staatsbürgerschaft zu erhalten."
 

Fragen bekannt

Suarez soll die Fragen des Tests im Vorfeld gekannt haben. „Aus den untersuchten Aktivitäten geht hervor, dass die Themen, die Gegenstand des Tests waren, zuvor mit dem Kandidaten vereinbart wurden“
 
Der Wechsel zu Juve ist inzwischen geplatzt, weil Suarez nicht für die Champions League spielberechtigt gewesen wäre. Stattdessen soll der 33-Jährige nun zu Atletico Madrid wechseln. 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen